Freitag, 27. Juli 2012

UFO II - auch gerettet.

 Gleiches Problem wie beim vorherigen Post. Ausschnitt viel zu weit. Ich frag mich heute noch, warum ich die Blenden abgeschnitten hab, statt das ganze Teil aufzuheben. Es kommen schließlich noch 3 Mädls hinterher - einer hätt's mit Sicherheit gepasst.
 Diesmal dürfen es aber keine Blümchen drauf.
Lieber so Eulen. Welche Eulen ???
Wie ich letztens bei Dir gesehen hab!!!! keine Ahnung - ich hab keine Eulen!
Doch - hab ich bei dir aufn Computer gesehen!!!!!! - aber wo??? wann???
 Da werd ich mal sehen, was sich machen lässt......
Das ganze Netz durchsucht. Ein Foto von der Eule, die sie meint gefunden aber keine brauchbare Anleitung dazu. Selbst anhand des Fotos bissl rumprobiert. Ist noch nicht so, wie ich mir das vorstelle. Erst mal üben.

Das Ergebnis gibt es nächste Woche am Kind zu sehen.

Nun verschwind ich erst mal bis Dienstag zu meinen beiden Enkel-Mädels in der Nähe von Landsberg. Morgen steht eine Wanderung mit der Schule auf dem Programm. Da darf /soll ich auch mit. Ich freu mich schon.

Ich wünsch Euch ein wunderschönes Wochenende
bis bald
Traudl

Mittwoch, 25. Juli 2012

UFO gerettet....

Letztes Jahr im August habe ich 2 Shirts für die ganz Große in 134/140 zugeschnitten.
Bunter Stoff mit grünen, gaaaaanz breiten Blenden. Bei der Anprobe stellten wir dann fest: Dieser Schnitt ist nichts für sie - und schon gar nicht die breiten Blenden. Daraufhin schnitt ich die Blenden einfach ab (warum?????), der Stoff wanderte in die Stoffkiste zurück und wartete seitdem auf seine Weiterverarbeitung.
Vor Kurzem hab ich die Teile wieder ausgegraben und überlegt, wie ich das Shirt für Mädel Nr. 2 doch noch retten könnte.
Also - alles zurück auf Anfang. Statt grünem nun braunen Jersey genommen. Viel zu weit obenrum!!!! Kein Wunder - hatte ich doch den grünen Stoff abgeschnitten und nicht abgetrennt. So einen Lätzcheneinsatz vorne drin, das aussieht wie ein Shirt drunter wollte sie auf keinen Fall. Trotzdem musste irgendwas dran. Hier das Ergebnis:





















Leider hab ich beim Annähen des grünen Streifens nicht aufgepasst und gleich zwei Fehler gemacht.

Na  gefunden????

Richtig - erstens ist gehört das Grüne am Ausschnitt genau andersrum und zweitens hab ich den braunen Rand mit rosa übernäht. Aber da ich mit 3-fach Stretchstich nähte, werd ich einfach so tun als wär alles richtig. Obwohl es mich bei jedem Tragen erneut stören wird.

Und bei Dagi könnt ihr heut abend oder morgen noch sehen, was ich sonst noch so - ausser mit Mützen produzieren -  mit meiner Zeit angefangen habe.

Liebe Grüße
Traudl

Sonntag, 15. Juli 2012

Ein richtig fauler Sonntag....
...geht zu Ende, nachdem der Samstag ganz den Johannisbeeren gehörte. Erst bei einer Freundin Johannisbeeren geerntet, dann lecker Johannisbeere-Banane-Marmelade aus 4 Litern gekocht und 6 Flaschen roten Johannisbeersaft und 2 Flaschen schwarzer Johannisbeersaft abgefüllt. Noch ein Blech Johannisbeer-Baiser-Sonntagskuchen gebacken und gleich ein Stück auf der Terrasse genossen.

 Heute herrlich lang ausgeschlafen. 
Ein bissl rumgekruscht. 
Gefaulenzt.
Lang halt ich das aber nicht aus, deshalb wurde heute das schon längst zugeschnittene und bestickte Schlampermäppchen für Philip fertig. Das Piratengesicht habe ich aus nachtleuchtendem Garn bestickt.  Der Piratenkopf ist ein Freebie - allerdings weiß ich nicht mehr woher er stammt. Der Stoff von Buttinette. Heute nur noch der Name drauf und zusammengenäht. 
Er hat sich soo riesig gefreut, dass er auch mal was bekommt. 
Der Arme!!!!
So und nun ruft wieder mein Sofa - und meine Häkelnadel.

Liebe Grüße
Traudl

Freitag, 13. Juli 2012

Nummer 5:

für die kleinste, zarteste Prinzesschen, im Juni erst 5 Jahre alt geworden. Zugeschnitten in 98/104 ohne Nahtzugabe. Nur ein ganz kleines bischen verlängert. Dazu die Stickies von Lillis Elfenwerkstatt. Auf dem Foto wirkt die Stickie riesig, ist aber real nicht so und sieht angezogen sehr süss aus.








Für Leonie (5) wieder einmal eine Antonia aus einem blaustichigem lila Jersey, kombiniert mit rotstichigem Punktejersey. Beide Stoffe einzeln an sich nicht kombifähig, aber die beiden zusammen sind optimal. Bestickt mit Love & Peace und Glitzerblümchen von Huups. Psst - beim lila Jersey hab ich die linke Seite bestickt. Das kommt davon, wenn man keine Brille aufsetzt! Alles lila ist die linke Seite - es hat noch niemand gemerkt.


Für heute abend habe ich mir vorgenommen, meine Stöffchen neu zu sortieren. Bei dieser Gelegenheit werde ich gleich mal schauen, ob da noch was dabei ist für eine "Ingrid" von patti. Nachdem ich schon seit ewigen Zeiten so eine schwarze Altherrenversion von Kosmetiktasche (die tuts für mich schon) mit mir rumschleppe, ist es nun an der Zeit für was Neues. Was Buntes !!!! Und das Täschchen gefällt mir richtig gut.


Ich wünsch Euch einen schönen Rest-Freitag und ein schönes Wochenende.


Liebe Grüße
Traudl

Sonntag, 8. Juli 2012


Heid is so a schena Dog,   lalalala la,


gestern in Regensburg beim Nähtantentreffen. Ich, die unabhängigkeitsfanatische Autofahrerin, war mit den Öffentlichen unterwegs. Die Hinfahrt echt entspannt - aber allein eben nur entspannt. Beim Zwischenstopp in LA hat es draußen geschüttet wie aus Eimern und ich fürchtete schon, den ganzen Tag in irgendwelchen Lokalen verbringen zu müssen. Aber wenn Engel reisen...Es wurde ein strahlend schöner Tag.
Beim gemeinsamen Frühstück viele bekannte und einige - für mich - neue Gesichter. Danach machten wir die Altstadt unsicher. Überall Musik und buntes Treiben. Jazz-Wochenende.


Der Perlenladen war echt der Wahnsinn. Ich spürte schon das unkontrollierbare Zucken in meinen Fingern. Aber ich war brav und habe NICHTS gekauft. Vielleicht auch zwecks Reizüberflutung- lach. Später im Stoffladen mit wunderschönen Stoffen hatte ich schon das ein und andere Reststückchen in den Händen aber ich habe auch hier NICHTS gekauft.
Brav, Traudi, brav!!!!!!!!!!

 A bissl Kultua ghört a dazua : Porta Praetoria aus den Zeiten der Römer und ca. 2000 Jahre alt

 Später gings dann mit dem Schiff auf die Donau


Der Dom


Vom Wasser aus








und an Land



                                                                         

 Abends noch lecker gegessen.






Und dann begann für mich das Abenteuer:

___________________
Ich bin gut in der Zeit - habe noch gute 25 Minuten bis zur Abfahrt am HBF
könnte theoretisch auch laufen. 15 Min, meinte Nette sind es bis zum Bahnhof. Ich hab aber keine Lust mehr - bin heute schon genug gelaufen
______________________
Bushaltestelle gesucht, gefragt, über die Brücke gelaufen
___________________
auf Bus gewartet
___________________
kommt sicher gleich
___________________
und gewartet
___________________
geh ich jetzt zu fuß zum Bahnhof??? Wie lang brauch ich da???? 15 Minuten???? Könnt ich grad so schaffen!
___________________
Bus kommt in 7 Minuten
______________________
in 7 Minuten lauf ich nicht zum Bahnhof, also wart ich
______________________
noch 2 Minuten -  4 Stationen waren es beim herfahren. Das könnt grad so passen.
______________________
ich seh ihn schon - noch 0 Minuten - er kommt gleich
______________________
ich seh ihn an der roten Ampel - aber da ist noch eine Ampel und die ist rot. Dann ist sie,  wenn der Bus durch muß, bestimmt grün.
_______________________
Mist - die Ampel ist rot
___________________________
Endlich  - noch 7 Minuten bis zur Abfahrt meines Zuges, aber es sind ja nur 2 !!!!!Stationen
(Warum nur 2?-hergefahren bin ich 4 Stationen)
___________________________
Mit Bus um die Ecke - Ampel rot
___________________________________
Die Ampel springt noch 2 x auf rot bis wir durch sind
_________________________________
Es ist 20:40 Uhr - noch 5 Min bis zur Abfahrt meines Zuges - ich sitz im Bus und habe noch 1 !!!! Station
_________________________________
und eine weitere rote Ampel
_____________________________
Die Bahn ist ja sonst nicht pünktlich
_____________________________
HEUTE SCHON
____________________________
20:48 Uhr Ich seh nicht mal mehr die Rücklichter
____________________________
Dann eben warten: Um 21:41 geht der ALEX 
____________________________
Heute auch pünktlich - scheint mein "Glückstag" zu sein ;-)
____________________________
Ankunft 23:05 München Gleis 23 - RE nach Augsburg 0:04 auf Gleis 16 
_________________________________
 Hetzen muss ich nicht - 59 Minuten Zeit
____________________________
Der Zug ist voll mit lustigen Party-Konzert-Tollwood-Urlaubs-Heimkehrern
_________________________
Mein Auto ist auch wieder da und ich kann den Rest der Strecke als unabhängiger Autofahrer geniessen
__________________________
Und trotz des verpassten Zuges und der Stunde Aufenthalt in München war ich nur 1/2 Stunde später zu Hause als ich es mit dem Verpassten gewesen wäre. Weil diese späteren Züge insgesamt nur 7x gehalten haben. Nur - diese oben beschriebene Zeit hätte ich lieber mit EUCH verbracht.

TROTZ ALLEM

ES WAR Richtig SCHÖN MIT EUCH,  MÄDELS

Mehr Bilder hab ich schon bei Heidi  und Gisela   gesehen

Liebe Grüße und bis zum Nächsten Mal

Traudl