Samstag, 4. August 2012

Wir nähen   

viele Bilder - holt Euch einen Kaffee und schaut zu

Gestern nachmittag - kurz bevor die 3 Kids sich die Köpfe einschlugen, beschloss ich, die Notbremse zu ziehen und die Kinder mit Nähen zu beschäftigen.
WAS nähen wir denn????
Es kamen Vorschläge wie: ein Kleid, eine Decke, was für die Mama, natürlich auch was für den Papa, ein Täschchen für Süßigkeiten, eine Tasche fürs Radl (ist gemerkt), was für die Puppe........
Ich habe mich an meinen Besuch bei Renate erinnert und daran, dass sie mit Vroni und den Nachbarskindern Wimpel genäht hatte. Meine Mädels waren gleich begeistert - ich auch, denn da sind sie erst einmal eine ganze Zeit beschäftigt.
Erst mal durften die ganzen Reste aus der Restekiste gebügelt werden. Das läuft bei uns so ab: einer bügelt, die anderen beiden zählen mit, dass der, der grade dran ist, ja nicht auch nur einen winzigen Fetzen mehr bügeln darf als die anderen.
Dann durften die Mädels die kleineren Stücke in Streifen schneiden. Kind 1 möchte wirklich keine Wimpelkette - is doch babysch!!!! Er hat meinen bayrischen Stoff entdeckt und möchte für Papa eine Handytasche nähen. Das kann er. Hat er schon mal gemacht. Da sollt schon ein Löwe drauf. Klar, was sonst. Vater und Sohn 1860 - Fans!!! Noch schnell einen hier bestellt.
 Dann gings los.
 Das kreative Chaos. 
Während Kind 2 schon zu kleben beginnt, hat sich Kind 3 vorgenommen, friedlich zu malen.

 Kind 1 sitzt unterdessen fasziniert (das kenn ich) vor der Stickmaschine. Boa, eh, die macht des ganz alleine, das musst du dir mal anschauen.

Wer hat eigentlich schon wieder an meiner Kamera rumgedreht. Alles verstellt. Keiner - schon klar oder?

Nun näht Kind 2 seine Streifen. Richtig gut. Ich brauche fast nicht helfen. Sie hatte solch eine Freude an der Taste für Nadel hoch/runter. Später braucht sie eine eigene Nähmaschine, weil sie mal nach Paris geht und Kleider näht. Irgendwoher kenn' ich des........Barbie - Modezauber in Paris. Ihr Lieblingsfilm.
 Sie hatte übrigens noch 7 x starkes Nasenbluten. Die Küchenrolle stets griffbereit. Trotzdem sah es teilweise aus wie in der Metzgerei. Es kam wohl vom Nasenspray. Das gibts heute nicht mehr und nun ist Ruh.


 Kind 3 malt nicht mehr, sondern bastelt inzwischen. Auf dem Boden, weil sonst nirgens Platz ist. Notizzettel, in tausend Fitzel geschnitten, werden auf Notizzettelchen mit Glitzerkleber aufgeklebt. Blöd nur, dass jetzt die Hälfte der Fitzelchen auf meinem Laminatboden klebt und ich es erst merkte als ich das ganze Chaos beseitigen wollte.


Kind 1 wollte unbedingt heute noch das Handytäschchen für Papa fertigmachen, damit er es gleich mit zur Arbeit nehmen kann. Er hat alles alleine gemacht. Zugeschnitten, bestickt, Vlies aufgebügelt, genäht. Den Druckknopf habe ich übernommen und prompt kaputtgeschlagen. Es war mein letzter. Papa hats trotzdem toll gefunden und gleich mitgenommen. Leider gibts vom arbeitenden Kind kein Foto, dafür weiter unten vom fertigen Objekt.

Freitag:
Kind 3 (wir haben sie kurzzeitig in Karl Dall umbenannt-gemein, ich schäm mich) sieht heute, dank Augensalbe, auch wieder was. Es wurde schon akkurat genau geklebt (nicht nur am Boden) und nun ist sie fleißig am Nähen. Fürs allererste Mal macht sie es richtig Klasse. Sie hat sogar von sich aus rausgefunden, wie man Schlangenlinien näht und in welche Richtung man halten muß, damit die Naht wieder gerade wird. Bravo.

 Kind 1 hatte heute vormittag Ferienprogramm. Experimente in der Küche. Sehr interressant.
 NEIN - ICH WILL ES NICHT IN MEINER KÜCHE VORGEFÜHRT BEKOMMEN.

Ihm hat das Nähen gerstern solchen Spaß gemacht, dass er heute noch einen kleinen Beutel für Schätze nähen möchte. Ganz der Profi, fädelt er selbst schon mal den Faden ein.

Die Zierstiche haben es ihm angetan. 
Währenddessen er näht, mach ich mich an die kleinen Fitzelchen und  belege ein paar Filzreste. Ich hab mal was gesehen bei Leni Farbenfroh . Genial - ab heute wird jedes Fitzelchen gesammelt.



 Und das sind die Ergebnisse von gestern und heute:

  Kruschbeutel und Handytasche von Kind 1

 Wimpelketten von Kind 2 und 3

 Haarspangen und Anhänger von mir. Fäden müssen noch ab und Ösen rein. In die Anhänger hab ich kleine Perlchen mit vernäht. Wohl zu sparsam, denn man sieht sie kaum.

Noch Fotos vom letzten Wochenende. Meine Eulen sind immer noch  nicht so wie ich sie will. Aber ich weiß nun, woran es liegt. Mal sehen, vielleicht gibt es dieses Jahr Eulen anstatt Blümchen auf meine Mützen.

 Gehäkelt habe ich sie für dieses Shirt, weil Kind 2 die Eulen da drauf haben wollte. Mir gefallen sie gar nicht da drauf. Es ist meiner Meinung nach viel zu viel. Das wilde Muster lässt eigentlich gar keine Tüddelei zu.

Dieses Shirt für Kind 3 muss ich Euch auch auch noch zeigen. 
Ich durfte für Dagi das Wichtelchen Loretta probesticken.

So das wars - Ihr seid erlöst. 

Und wenn das Bilderhochladen nicht so extrem lang gedauert hätte,  würde ich schon eine Stunde schlafen.
Gute Nacht
Traudl

Kommentare:

  1. WOW! Du solltest Nähkurse fürs Ferienprogramm anbieten! Die Wimpel find ich besonders klasse!!!

    Lieben Gruß,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sind richtig toll geworden. Ich bin auch ganz stolz auf meine drei Helden.
      LG Traudl

      Löschen
    2. Haben sie toll gemacht, die 3! Ich tät mich für die ein oder andere Haarspange anmelden :)))

      Löschen
  2. booaahh.. seid ihr fleißig!! ganz toll dein ferienprogramm!! nimmst du noch kinder an?
    die wimpelkette find ich auch absolut klasse!!!
    wünsch dir noch ein paar entspannte ferientage!
    gglg
    heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute bin ich erst mal am Putzen, Aufräumen und Nähzeugs sortieren. Dann kann ich entspannen. Ich hab hier eine Ingrid liegen und es bizzlt mich in den Fingern. Erst aufräumen.

      LG
      Traudl

      Löschen
  3. Ui, mensch .....ich habe mir auch gerade beim Schauen der Fotos überlegt, ob ich dich nicht als Ferienprogramm buchen könnte?!?! Klasse! War bestimmt mega-toll!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ausgestritten war, wer in welcher Reihenfolge was macht und die Kleine auch eingesehen hat, dass sie einfach noch einen Tag warten muss, bis die Salbe hilft, war es auch recht entspannt. Du siehst ja, auch ich hab was geschafft. Wir werden das öfter machen. (Ohne Kleber-der pappt erstaunlich gut)
      LG
      Traudl

      Löschen
  4. Oh WOWWW!!!! So flissig und cht superwundrhübsche Sachen habt ihr da fabriziert :-) Lieb Grüße vonYvonne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, min tastatur ist kaputt... Das schaut ja schrecklich aus!

      Löschen
    2. Haha - Lückentext ohne Lücken.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Sag mal Mama, wer ist denn Kind 3? :D Chronologisch wäre es ja nicht Luna aber ich würde sie hiermit gern als Nr. 3 anmelden :D

    AntwortenLöschen