Donnerstag, 16. August 2012

Babydoll

Bei meiner längst überfälligen Aufräumaktion in meiner Schlaf-Bastel-Näh-Rumpelkammer fand ich in einer Kiste einen vergrabenen Stoffschatz wieder. Vor gut 9 Jahren kaufte ich ihn, um der ganz großen Enkeltochter, heute fast 10 Jahre alt, einen oder mehrere ??? Sommeroveralls oder Kleider zu nähen. Damals fehlte mir allerdings die Energie für derartige Aktionen.
Nun sollten daraus zwei lange Sommernachthemden nach dem Schnitt Hannah entstehen. Mit was hübschen vorne drauf. 
Aus den Freebies von hier und hier und hier ein Bild zusammengebastelt. Gelernt, dass die Reihenfolge der Farbe durchaus auch was mit der Stickreihenfolge zu tun hat. - AHA - . Bildchen nochmal verbessert - und dann dieses Malheur:
Trennen zwecklos

Wie gut, dass ich noch genügend Stoff hatte, um das Teil neu zuzuschneiden. Ihr könnt euch sicher vorstellen, was das für eine Fieselei war, bis ich an das Stickvlies rangekommen bin.

Die Idee, kein langes Nachthemd sondern Babydolls zu machen, stammt von meiner älteren Tochter. (So ein kurzes Hemdchen und eine Pluderhose - das hatten wir doch auch mal) 
Sie kam übrigens beim zweiten Bildchen zum "fernsehen"  und saß, wie schon ein paar Tage vorher ihr Sohnemann, staunend vor der Stickie.


Das rechte Oberteil habe ich seitlich im oberen Bereich nochmal eingenäht, damit es nicht so absteht.
Kommentar der Beiden: Oma, müssen wir das NUR im Bett anziehen oder kann man das auch so anziehen - als Bluse oder so ???

Liebe Grüße
Traudl

Kommentare:

  1. Trudl, dei sind zuckersüß geworden..... das Malheur ist mir auch schon passiert, mittlerweile fixiere ich Überhängendes (mit Wäschklammer oder Nadeln) ..... Liebe Grüße NETTE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prima Tipp, Nette. Werde ich beim nächsten Mal gleich so machen.
      Liebe Grüße
      Traudl

      Löschen
  2. Die sind echt klasse geworden! Und dieses Malheur ist mir nicht nur einmal passiert.....immer wieder denke ich mir - so blöd kann auch nur ich sein!!!!! Deshalb bin ich jetzt schon beruhigt, daß es offensichtlich auch andere trifft!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst Dich ganz entspannt zurücklehnen. Das ist bestimmt schon fast jedem passiert - zumindest am Anfang. Mir auch nicht das erste Mal, aber ich zähle mich zu den Anfängern. Nur so perfekt hinten angenäht hab ich es noch nicht fertiggebracht. Die erfahrene Stickerin wird sich denken: Hat sie nicht zwischendurch mal Fäden abzuschneiden? Nein, weil ich zu faul bin und es nur mache, wenn es unbedingt sein muss. Man sieht ja was dabei rauskommt :-)

      Löschen
  3. Ja meeensch Mama!! :) Ich kenn da wen, der hätte auch gern so ein Nachthemd ;)
    Wunderschön sind sie geworden!!

    Jetzt weißt ja wies geht :p
    Bussi

    AntwortenLöschen
  4. "MIT HELLO KITTY DRAUF"... tönt es von rechts!!

    AntwortenLöschen