Montag, 2. April 2012

Dank Renate

habe ich meine Filzkörbchen doch noch hinbekommen. Ihr Tipp:  >Nadel ganz nach links und größte Stichlänge< war Gold wert. Da glitt die Nadel wie durch Butter durch den sperrigen Filz. Nun kann der Osterhase kommen und seine Leckereien einfüllen.








 Mit den Utensilos vom vorletzten Post habe ich wieder eine Kettenreaktion im Bekanntenkreis meiner Schwester ausgelöst. Sonderwünsche wurden erfüllt und es sind eine ganze Reihe toller Körbchen entstanden. Leider habe ich (wieder mal) kein einziges fotografiert. Das ärgert mich - denn sie sind alle wunderschön. Die wollt ich euch gern zeigen. Endlich habe ich auch eine Quelle hier gefunden, wo ich bezahlbare Einlage S320 bestellt  habe.

Einige Ketten hab ich auch wieder gemacht - alles Aufträge. Und wieder alle weg und kein Foto !!!!
Eine einzige ist noch da, da muss ich das Band noch kürzen.
Nun muß ich noch das letzte Blümchen für meine Mützen häkeln. Dann gehen auch sie auf die Reise zum Osterhasen. Und wenn meine bestellte Wolle heute ankommt habe ich heut Nachmittag und am Abend Beschäftigung und häkle die letzte Mütze in royalblau mit gelb. Das hat sich der junge Mann so gewünscht.

Liebe Grüße
Traudl

Kommentare:

  1. Sehr schön, Deine Körbchen...das wäre auch eine Idee für nächstes Ostern....dieses Jahr schaffe ich es leider nicht mehr!
    Liebste Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. übrigens- deine Tunika sieht sehr chick aus. Würde mir auch gefallen.

      Löschen
  2. mir gefallen sie auch - und wenn man weiß wie's geht auch ganz einfach und schnell zu nähen.

    AntwortenLöschen